Villa Imperiale Cattaneo

Ein hinreißender Park im Konzept der Renaissance umgibt die Villa aus dem XV. Jahrhundert, die für den Adeligen Lorenzo Cristoforo Cattaneo erbaut wurde. Dieser beherbergte 1502 den französischen König Ludwig XII. Danach ging die Villa in den Besitz der Familie Salvago, der Familie Imperiale und schließlich in den der Stadt Genua über.

Der Garten ist auf mehrere geometrische Terrassen aufgeteilt und wurde im 16. Jh. mit einem Nymphäum, Rampen mit Balustraden und Laubengängen bereichert. Die Wiese in englischem Stil und der Steineichen-, Zypressen- und Zedernwald wurden erst im Nachhinein hinzugefügt und stammen aus dem XX. Jahrhundert. Heute ist die Villa Sitz der Bibliothek Lercari.