Botanische Garten der Clelia Durazzo Grimaldi

Der botanische Garten der Markgräfin Durazzo befindet sich im Park der wunderschönen Villa Durazzo Pallavicini. Er wurde 1794 nach Willen der Markgräfin selbst geschaffen und galt damals als einer der größten Europas. Nach ihrem Tod werden die Villa und der Garten vom Enkel Ignazio Pallavicini geerbt. Ihm ist der große Romantische Park zu verdanken, der heute das Anwesen kennzeichnet.

Das heutige Erscheinungsbild des Gartens, der 2004 eingeweiht wurde, enthält 4.500 Quadratmeter Expositionsfläche und zirka 1.500 verschiedene Arten. Es gibt vier große Gewächshäuser: eines ist den Palmen und tropischen Pflanzen gewidmet (Kakao, Banane, Ananas, Tabak, Papaya), eine den Wasserpflanzen, eines den Farnen und eines den Fettpflanzen, fleischfressende Pflanzen und Orchideen.

Wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen.